Kaiserpfalz

Geschichte hautnah erleben
Geschichte hautnah erleben
Kaiserpfalz
Ingelheim
Das sogenannte Heidesheimer Tor der Ingelheimer Pfalzanlage (Foto: Stadt Ingelheim, Benjamin May)
Das sogenannte Heidesheimer Tor der Ingelheimer Pfalzanlage (Foto: Stadt Ingelheim, Benjamin May)

Erforschen - Bewahren - Vermitteln

Herzlich willkommen in der Kaiserpfalz der Stadt Ingelheim am Rhein!

Im heutigen Stadtteil Nieder-Ingelheim ließ Karl der Große um das Jahr 800 einen Palast errichten, dessen imposante Ruine in der Archäologischen Zone Kaiserpfalz besichtigt werden kann. Zuständig für die Erforschung und Bewahrung dieses einmaligen frühmittelalterlichen Denkmals ist die Forschungsstelle Kaiserpfalz unter der Leitung des Mittelalter-Archäologen Holger Grewe.

Im Jahr 1993 wurde damit begonnen, die über die Jahrhunderte verschütteten und unter neuzeitlicher Bebauung nahezu verschwundenen Überreste der Pfalzgebäude nach und nach freizulegen, zu konservieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Heute ist die Kaiserpfalz Ingelheim das bedeutendste Denkmal der Stadt und präsentiert sich als eine der am besten erhaltenen frühmittelalterlichen Pfalzen Europas. Ihre Bewahrung für zukünftige Generationen ist daher eine der wichtigsten Aufgaben der Forschungsstelle Kaiserpfalz.

Gleichzeitig möchten wir mit Ausstellungen wie zuletzt 2019 Der charismatische Ort das Interesse für eine Epoche wecken, die noch immer viele Geheimnisse birgt. Immer wieder stoßen wir bei unseren Ausgrabungen auf Unerwartetes und Überraschendes. Auf der Grundlage von Forschungsergebnissen entwickeln wir außerdem digitale Vermittlungsangebote wie beispielsweise virtuelle 360°-Rundgänge oder digitale Rekonstruktionen der Kaiserpfalz. Auf diese Weise lernen wir ständig hinzu und gewinnen eine Vorstellung davon, wie es in Ingelheim vor rund 1200 Jahren ausgesehen haben könnte.

Diese Website bietet spannende Einblicke in unsere Forschung sowie alle wichtigen Informationen für einen Besuch der Archäologischen Zone Kaiserpfalz in Ingelheim.

Viele weitere Infos gibt es auch auf unserer Facebook-Seite.

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Säulen der Macht: 360°-Rundgang durch das Denkmal

Entdecken Sie bei einem virtuellen 360°-Rundgang  alle Denkmäler der Archäologischen Zone Kaiserpfalz einschließlich der Präsentation Säulen der Macht aus dem Jahr 2020:

» Zum Rundgang

Jetzt runterladen: Die Kaiserpfalz-App

QR-Code Kaiserpfalz-App iPhone
App-Store
QR-Code Kaiserpfalz-App Google Play
Play Store

 

Die Kaiserpfalz-App ist der ideale Begleiter bei einem Besuch der mittelalterlichen Palastruine in Ingelheim. Sie ergänzt als digitaler Führer die Informationen im Rundwegheft und die Beschilderung im Kaiserpfalzgebiet mit Hörtexten, Bildergalerien und digitalen Rekonstruktionen. Die Kaiserpfalz-App ist im AppStore und im Play Store kostenlos erhältlich.

Viele weitere Informationen bietet außerdem die Website karolinger-route. Dort kann man zum Beispiel anhand von Überblendungen den heutigen Zustand der Anlage mit den Rekonstruktionen vergleichen.

Aktuelles

04.06.2024: Auf dem idyllischen François-Lachenal-Platz findet am Freitag, 14. Juni 2024 wieder die „Nacht der Kunst“ statt. Die Veranstaltung ist Höhepunkt der Kunstausstellung „HOME SWEET HOME. Zuhause sein von 1900 bis heute“ (noch bis 30. Juni) der Internationalen Tage / Boehringer Ingelheim im Kunstforum. Auch die beliebte farbige Beleuchtung von Aula regia und Heidesheimer Tor ist wieder Bestandteil des Programms.

24.8.2023: Die Forschungsstelle Kaiserpfalz hat Band 3.1 der Wissenschaftlichen Reihe veröffentlicht: „Schriftquellen zur Pfalz Ingelheim. Lateinische Texte der karolingischen Epoche gesammelt, übersetzt und kommentiert“ lautet der Titel des im Michael Imhof Verlag erschienenen Buches.

10.8.2023: Die Forschungsstelle Kaiserpfalz Ingelheim nimmt auch in diesem Jahr wieder am Tag des offenen Denkmals teil. Aus diesem schönen Anlass laden wir herzlich ein zu einem vielseitigen Programm rund um die Kaiserpfalz und ihre karolingische Wasserleitung. Denn in diesem Jahr steht dieses erstaunliche Bauwerk aus der Zeit Karls des Großen im Fokus: Am Sonntag, 10. September 2023 wird ein neu aufgestelltes Teilstück der um das Jahr 800 gebauten Leitung in Wackernheim der Öffentlichkeit vorgestellt.

Skip to content